Naturnahe Bestattungen

 

Der Friedhof Ahrensburg bietet die Möglichkeit, auf einer weitläufigen Wiese mit Bäumen, Urnen beizusetzen. Dabei finden auf dem gesamten Areal ausschließlich heimische Pflanzen Verwendung und nur biologisch abbaubare Urnen werden beigesetzt – ganz im Sinne des Natur-  und Umweltschutzes.

Das bedeutet auch, dass keinerlei Grabschmuck wie Sträuße, Kerzen, Gegenstände, usw. auf den Gräbern abgelegt werden darf. Hierfür steht im Randbereich des Grabfeldes eine entsprechende Fläche zur Verfügung.

Die Grabstellen können unter den bereits angelegten Beeten frei gewählt werden. Es stehen meistens mehrere Einzelbäume und eine Gruppe oder Insel zur Verfügung.

Auf jedem Grabbeet kann eine zweite Stelle für einen Partner reserviert werden. Dabei wird zur Beisetzung des zweiten Verstorbenen die Grabstätte des ersten entsprechend verlängert.

Auf den einzelnen Grabbeeten, die mit Ziergräsern bepflanzt sind, kann ein Feldstein mit einem Namensschild in Form eines Efeublattes versehen werden, das durch die Friedhofsverwaltung gestellt wird. Den Stein besorgen die Angehörigen.

Beisetzung in der Baumgruppe

Um eine Gruppe von verschiedenen Bäumen, z.B. Kiefern ist ein kreisförmiges Beet angelegt, an dessen Rand Urnen beigesetzt werden.

 

Beisetzung um einen Einzelbaum

Außerdem besteht die Möglichkeit der Bestattung um einen Einzelbaum. Dabei kann zwischen verschiedenen Baumarten wie z. B. Hainbuche, Feldahorn oder einem Obstbaum gewählt werden. (siehe Bild unten)

 

 

Beisetzung an einer Blumeninsel

Bei diese Form der Beisetzung können am Rande einer  Blumeninsel Urnen beigesetzt werden. Hier befindet sich kein zentraler Baum, sondern Sträucher reichhaltig blühende Stauden, und Gräser.
Eine Kennzeichnung auf einem Feldstein ist auch hier möglich. (siehe Bild unten)

 


Beisetzung um einen Familienbaum

Diese Grabstelle, die aus vier Einzelstellen besteht, wird nur komplett an eine Familie oder ähnliche Gemeinschaft vergeben.

Die gesamte Grabstelle kann über das Nutzungsrecht hinaus beliebig verlängert werden, aber im Fall einer Beisetzung müssen alle vier Stellen entsprechend verlängert werden.

Wenn Sie an einem Familienbaum interessiert sind, informieren Sie sich bitte in der Friedhofsverwaltung, ob ein entsprechender Baum zur Zeit zur Verfügung steht.